Sindone 2010

Am ersten Ausstellungstag haben mehr als 48.000 Besucher in der  Kathedrale von Turin das Grabtuch Jesu besichtigt. Trotz heftigen Regens warteten die Menschen am Sonntag teilweise bis zu zwei Stunden, um das  Leinentuch mit dem Abbild eines Gekreuzigten zu betrachten. Das Grabtuch ist seit zehn Jahren erstmals wieder zu sehen.

Ich bin mit meiner Familie am 09.04.2010 angereist. Wir haben für die Autofahrt von Hamburg bis Turin ca. 12 Stunden benötigt. Am Samstag den 10.04. hatten wir noch sehr schönes Wetter bei 22°C in Turin. Am nächsten Tag sind die Temperaturen auf ca. 9°C gefallen. Trotzdem waren unglaublich viele Menschen dort, um sich das Grabtuch anzusehen.

Dom02

Der erste Blick auf den Dom mit vielen Pressefahrzeugen im Vordergrund.

Dom2

Fassade der Kathedrale San Giovanni Battista in Turin

Helfer

Einige, der 5000 Helfer

TV-Übertragung

Die “Presse”!

Schlange2

Samstag 10.04. mit vielen geladen Gästen.

Museum1

Am Samstag den 10.04. haben wir das Sindone Museum in Turin besucht. Man findet es in der Straße “Via San Domenico”. Der Besuch hat sich wirklich gelohnt. Man bekommt sehr viele Informationen zum Grabtuch. Besonders beeindruckend sind die vielen historischen Gegenstände wie z.B. Bücher aus dem 15. Jahrhundert über das Grabtuch oder die alte Truhe aus dem 16 Jahrhundert, in der das Grabtuch aufbewahrt wurde. Es werden aber auch neue Kenntnisse zum Grabtuch vermittelt. So kann man am Ende der Führung ein 3D Hologramm bewundern, dass mit Projektoren auf eine Leinwand projiziert wird.

Museum2
Museum3

Sindone Museum

corona di spine

Die “Dornenhaube”

Souvenier

Oben: Der Eingang zum Museum.  Unten: Blick in das Museum

Gemälde3

Gemälde im Museum

Viele kleine Stände haben sich auf den Verkauf von Souvenirs eingerichtet. Vieles war kitschig und teuer. Am besten kauft man seine “Souvenirs” im Sindone Museum. Dort sind viele schöne Bilder, Kettenanhänger und Informationsmaterial in mehreren Sprachen zu bekommen. Hier kauft man auch mit Abstand am günstigsten ein!

Nach dem Museumsbesuch kamen wir an der sehr schönen Kathedrale Chiesa dei SS. Martiri vorbei. Hier kann man die wunderschöne Wandmalerei bewundern.

Kirche1
Gemälde2

Am Sonntag den 11.04. war es nun endlich so weit. Wir hatten für 10:00 Uhr Karten für eine Besichtigung des Grabtuches. Wie man auf den folgenden Bildern erkennen kann, waren wir nicht die Einzigen an diesem Sonntag.

Schlange5
Schlange3
Schlange7
Schlange4
Schlange8 Schlange9
Letzte_Ecke
Schlange10

Nach ca. 1,5 Stunden Wartezeit ist es endlich soweit -wir betreten die Kathedrale mit dem heiligen Grabtuch.

Tuch1
Tuch3
Tuch2
Tuch4

Mein Video zum Besuch am Grabtuch 2010